… in 50 Worten:

Mein Name ist Siegfried Brzoska. Ich wohne in Lünen und arbeite in Dortmund als IT Projektkoordinator. Meine Lieblings-Hashtags sind #medien, #alltag, #lernen im Kontext von #Bildung, #Netzwelt und #Gemeinde. Mein aktuelles “Lesebuch” heißt: “UZMO – Denken mit dem Stift” und beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema “Graphic Recording”

Danke!

Der obige Text ist das Ergebnis aus der Train the Trainer Vorstellungsrunde in der Business Academy Ruhr vom 22. Januar 2015. Jeder Teilnehmer hat sich mit exakt 50 Wörtern vorgestellt – so die Vorgabe von Marie Huchthausen.

Die Qualitätssicherung steht im Fokus des Workshop-Seminars. Was zeichnet einen guten Dozenten aus? Die Kartenabfrage zeigt das hohe Anforderungsprofil aus Sicht der Teilnehmer an den Dozenten.

Etwas “eingedampft” ergibt sich eine Dreierkonstellation aus:

  • fachlicher Kompetenz
  • didaktischer und organisatorischer Gestaltung und
  • personal-sozialem Verhalten

die jeder Dozent doch bitte erfüllen möge. Wie das gelingen kann wird gemeinsam erarbeitet; unter der Anleitung von Marie Huchthausen, die den Dreiklang aus Kompetenz, Didaktik und sozialem Verhalten in Idealbesetzung beherrscht. 

Einen Einblick in die Kursplanung 2016 und 2017 sowie neue organisatorische Randbedingungen und genügend Freiraum für den persönlichen Austausch runden den Tag ab. 

… ich komme gerne wieder

Siegfried Brzoska

Bewertungskriterien von Teilnehmern an Dozenten

Bewertungskriterien von Teilnehmern

Meine neue Lektüre ist eingetroffen

Kleiner Bücherstapel mit vier BüchernPassend zum heutigen “Schmuddelwetter” ist meine neue Lektüre eingetroffen. Alle Käufe beruhe auf Empfehlungen, sowie der Möglichkeit per Internet einen ersten Ausschnitt des Buchinhaltes kennen zu lernen. Mein “Erlebniseinkauf” in den großen Buchläden verlagert sich ins Netz – bzw. ins Arbeitszimmer oder wird vom Sofa aus gesteuert. Quasi Einkauf per Couchsurfing. Weiterlesen

Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T)

Bildschirmfoto vom Schriftzug L3TDas Kürzel “L3T” steht für: “Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien” und ist ein Webprojekt im doppelten Sinne. Zum einen ist ein sehr gutes Lehrbuch – bestehend aus fast 50 Kapiteln – entstanden, zum anderen ist die Entstehungsgeschichte selbst ein “Lehrbuch” und Meisterstück für gemeinschaftliches Arbeiten im Netz.

Der zunächst etwas holprig klingende Titel “Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien” erschließt sich dann doch recht schnell über die ersten beiden Kapitel dieses Buches: Weiterlesen